Kategorie-Archiv: Hardware

laufwerksgeschwindigkeit_cmd_2

Geschwindigkeit eines Laufwerks mithilfe der Eingabeaufforderung testen

Es gibt viele Tools und im Internet herumschwirrende Software mithilfe derer man die Geschwindigkeit eines Laufwerks am Computer testen kann. Doch warum immer so weit ausholen wenn man die Geschwindigkeit auch mit integrierten Windows-Tool ermitteln kann.

Mit der in diesem Artikel gezeigten Methode kann die Lese- wie auch die Schreibgeschwindigkeit einer SSD beziehungsweise HDD ausgelesen werden.

Als erstes öffnen wir die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten (Anleitung für Windows 8 oder Windows 7). Wenn wir dies getan haben geben wir zum ermitteln der Lesegeschwindigkeit

winsat disk -seq -read -drive c

und zum ermitteln der Schreibgeschwindigkeit

winsat disk -seq -write -drive c

ein.

Hierbei ist zu beachten, dass man gegebenenfalls den Laufwerksbuchstaben abändern muss (hier mit -drive c angegeben – sprich hier wird das Laufwerk mit dem Laufwerksbuchstaben C: getestet).

laufwerksgeschwindigkeit_cmd_1

Im Bild sieht man nun die Lese- und Schreibgewindigkeit des Laufwerks zum gemessenen Zeitpunkt. Lese- und Schreibgewindigkeit können je nach Messung variieren, allerdings nicht stark.

Anmerkung: Ich hab hier die Lese- und Schreibgewindigkeit einer Samsung SSD gemessen. Das nachfolgende Bild zeigt die Messung einer normalen HDD.

laufwerksgeschwindigkeit_cmd_2

Einen USB-Stick formatieren

In dieser Anleitung möchte ich euch zeigen wie man einen USB-Stick formatieren kann. Die kleinen Helfer sind ja mittlerweile schon sehr verbreitet um Daten bequem transportieren zu können. Es gibt sie in alle Farben, Formen, Speichergrößen und überall zu kaufen, manchmal sogar als Prämien zu Zeitungsabonnements.

Schritt 1: Steckt den USB-Stick in einen freien USB-Port eures Computers (Achtet hierbei auf die Passung zwischen USB-Stick und Port – womöglich muss der Stick auch gedreht werden sodass er passt). Vielleicht habt ihr auch einen Frontanschluss am Gehäuse, sodass ihr dort euren USB-Stick einstecken könnt.

Schritt 2: Meist öffnet sich nun nach Verbindung des USB-Sticks mit dem Computer eine Meldung welche Aktion man nun durchführen möchte. In unserem Fall kann man diese Meldung schließen, da wir den Stick formatieren möchten. Also klicken wir in der rechten oberen Ecke das X für Schließen. Unter Windows 7 sieht die Meldung zum Beispiel so aus:

Schritt 3: Öffnet nun den Arbeitsplatz. Entweder über eine Verknüpfung auf euren Desktop oder über das Windows Startmenü.

Schritt 4: Überprüft ob der USB-Stick unter den Wechselmedien aufgeführt ist.

Schritt 5: Macht nun einen Rechtsklick auf das Symbol des Sticks und wählt “Formatieren…” aus.

Schritt 6: Im folgenden Fenster werden euch nun die Speicherkapazität, Dateisystem und Größe der Zuordnungseinheiten angezeigt. Ich lasse diese Eigenschaften so wie sie sind. Unter Volumenbezeichnung kann man nun den USB-Stick benennen wie man es möchte, zudem sollte unter Formatierungsoptionen die Schnellformatierung ausgewählt werden, da diese vollkommen ausreicht. Zum Schluss drücken wir Starten und der Formatierungsprozess wird gestartet.

Schritt 7: Wenn ihr euch nun zu 100% sicher seid, dass ihr keine wichtigen Daten mehr auf dem Stick habt, dann bestätigt nun mit Klick auf OK das ihr den Stick wirklich formatieren möchtet. (Auch hier nochmal der Hinweis: Ich übernehme keine Haftung für eure Daten, bzw. Datenverluste nach der Formatierung – formatiert nur wenn es notwendig ist)

Schritt 8: Wenn die Formatierung erfolgreich abgeschlossen ist öffnet sich folgendes Fenster welches ihr mit Klick auf OK schließen könnt.

Nun ist der USB-Stick erfolgreich formatiert. Ihr könnt nun alle Fenster schließen und den Stick aus dem USB-Port entnehmen oder ihr kopiert neue Daten auf ihn hinauf.