Schlagwort-Archiv: Prozessor

Computerbelastung überwachen – Windows Ressourcenmonitor

Mit dem Ressourcenmonitor unter Windows kann man unter anderem beobachten wie stark die laufenden Programme den Computer belasten. Außerdem erhält man nützliche Infos über die installierten Datenträger, über den Prozessor (laufende Prozesse und Dienste etc.), Netzwerkauslastung (aktive TCP-Verbindungen, Netzwerkaktivität etc.), über den Arbeitsspeicher (physikalischen wie auch virtuellen Speicher) und das alles wird auch rechts in Grafiken dargestellt.

Mit dem Ressourcenmonitor kann man somit auch eventuelle “Ausreißer” (damit meine ich Programme welche zum Beispiel sehr viel Speicher “fressen”) ausfindig machen.

Den Ressourcenmonitor kann man sehr einfach über Ausführen öffnen (Windows-Taste + R). Danach schicken wir mit ENTER den Befehl “perfmon /res” ab.

Der Resourcenmonitor sollte sich nun öffnen.

 

Was ist der Unterschied zwischen x86 und x64?

Wie euch vielleicht bekannt ist, gibt es meistens verschiedene Versionen eines Betriebssystem die oft mit x86 oder x64 bezeichnet werden. So zum Beispiel Windows 7 Professional x64 oder Windows 7 Home Premium x86.

Dafür steht x86 für eine 32 bit Version und x64 für eine 64 bit Version des jeweiligen Betriebssystems beziehungsweise Prozessorarchitektur.

Die verschiedenen Architekturen bringen Vor- aber auch Nachteile mit sich. Die x64-Variante, also 64-Bit System kann eine höhere Speicheradressierung erzielen als ein x86-System, aber es kann bei dem ein oder anderen Programm zu Komplikationen führen, wenn es lediglich für x86-Bit-Systeme programmiert wurde. Außerdem muss beispielsweise auch die Hardware entsprechend geeignet sein um ein 64-bit System auf einen Computer zu spielen.

Des Weiteren ist es noch erwähnenswert das es auch andere Betriebssysteme wie zum Beispiel Linux als 32 und 64-bit Version gibt.

Zusammengefasst heißt das das die Abkürzungen nur für die 2 unterschiedlichen Architekturen stehen.